Allgemein

boot Düsseldorf 2018: Impressionen vom Presserundgang

Nach vielen Tagen der Vorbereitung bin ich heute schon um 4:00 Uhr in der Früh aufgestanden, um bereits um 9:30 Uhr auf der boot Düsseldorf beim Presserundgang mit dabei zu sein.

Also Leinen los für die boot 2018!

Bereits jetzt schon ist klar, dass diese Messe wieder eine Rekordveranstaltung wird. Erstmals in der schon 49 jährigen Geschichte der Düsseldorfer Wassersportmesse werden über 1.900 Aussteller aus 67 Ländern in den 16 Messehallen an Bord sein.

Hier ein paar Impressionen von den Messehighlights…

Bavaria C65 – Imposantes Flaggschiff von Bavaria Yachts

Bavaria präsentiert mit der neuen Bavaria C65 das neue Flaggschiff der Werft und erweitert somit die neue C-Linie nach oben. Die Bavaria C65 ist das bis dato größte Schiff, das Bavaria Yachts jemals gebaut hat. Mit der C65, die unter Deck viele individualisierte Layout-Varianten bietet, bedient Bavaria Yachts das stark wachsende Marktsegment der Segelyachten von 55 bis 75 Fuß.

Das Konzept der auf einem eleganten und modernen Design beruhenden Bavaria C65 zielt auf erfahrene Segler mit höchsten Ansprüchen ab. Als schneller Cruiser mit äußerst sicheren Segeleigenschaften ist die C65 optimal für Blauwasserfahrten geeignet und kann auch auf längeren Törns von kleineren Crews oder sogar einhand gesegelt werden.

Ein sportliches Rigg, ein flaches, aufgeräumtes Deck und klare, elegante Linienführung am Rumpf zeichnen das edle Erscheinungsbild der Bavaria C65 aus. Der flache Aufbau mit schmalem, vom Cockpit bis zum Mast laufendem Fensterband und die großen Fensterfronten im Rumpf unterstreichen die dynamischen Formen der C65. An Deck und im Cockpit ist die C65, die über eine doppelte Steueranlage und Doppelruderanlage verfügt, klar strukturiert und bietet viel Raum für das Arbeiten und Entspannen an Deck, wobei beide Bereiche klar voneinander getrennt bleiben.

Wirkt die Bavaria C65 von außen schlank, so bietet sich unter Deck ein ganz anderer Eindruck. Die C65 überzeugt unter Deck durch ein enormes Raumangebot, egal ob man nun die 3- oder 4-Doppelkabinen Variante wählt.

Technische Daten (Standard):

Länge über Alles: 19,45 m
Breite: 5,40 m
Tiefgang: 2,65 m / 3,50 m
Verdrängung: 25.000 kg
Motorisierung: 110 PS

Bavaria Yachtbau GmbH, Halle 17 / A41 – C80

Oyster 745 – die größte Segelyacht auf der boot 2018

Eine Megayacht, oder? Leider war die Yacht noch nicht zum Besichtigen freigegeben. Vielleicht kann ich sie mir in den nächsten Tagen auch nochmals von innen ansehen. Negativ aufgefallen ist mir nur, dass  keine Dingygarage vorgesehen ist. Da muss das Beiboot am Vordeck verzurrt werden…

Oyster – Halle 16 / C58

 

Die größte Motoryacht auf der boot 2018: Princess 35M

Die britische Prinzessin, eine „Princess 35M“ wird wohl der Star der boot 2018 werden. Seit langem wird wieder eine Yacht dieser Größe eine Messehalle betreten. Ihre Länge beträgt 115 Fuß, das sind stolze 35 Meter. Auch vom Gewicht her bringt die royale Schönheit etwas mehr auf die Waage und ist mit 170 Tonnen auch das Schwergewicht der Messe. Bei der Besichtigung der Yacht habe ich den Preis der Yacht von 14 Millionen Euro so nebenbei mitbekommen…

Bei dem oben genannten Preis ist aber der Bentley noch nicht dabei. 😉

So viele Boote wie in diesem Jahr hatte Princess noch nie ausgestellt. Ganze 10 Boote – also die Branche der Luxusyachten boomt derzeit wie selten zuvor!

Ein Besuchermagnet: THE WAVE in der Beach World

Die Beach World hat seit diesem Jahr ein neues Zuhause in Halle 8a gefunden. Man könnte den Surfern  stundenlang beim Wellenreiten zusehen, oder?

Es gibt noch ein zweites Becken mit einem Wasserskilift. Auch dort haben die weltbesten Akteure der Szene sichtlich Spaß im Wasser…

Die neue Tauchbasis – das Dive Center

Hier noch ein paar Impressionen vom Dive Center in Halle 3…

Auch der Master Yachting Messestand ist beim Fertig werden…

Hier bei meinen Freunden von Master Yachting halte ich in den nächsten Tagen auch einige Vorträge zu den schönsten Plätzen des östlichen Mittelmeers.

Schön wird der neue Messestand! Ich freue mich schon drauf, viele von Euch dort zu treffen! Hier nochmals meine gesamten Vortragstermine.

Hoffe, ich konnte Euch einen Ersteindruck verschaffen. Bis bald, Markus

Previous post

boot Düsseldorf 2018: Wo Ihr mich findet

Next post

boot Düsseldorf 2018: Mein Erlebnisbericht

Markus Silbergasser

Markus Silbergasser

Ich bin leidenschaftlicher Fahrtensegler, Blogger, freiberuflicher Yachtredakteur und Reisefotograf mit über 25.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser. Segle als Ausgleich und Quelle der Inspiration.
Details zu meiner maritimen Ausbildung und Reviererfahrung findet Ihr hier...

2 Comments

  1. Kenner
    4. April 2018 at 19:04 — Antworten

    Sehr geehrter Herr Blogger

    OYSTER YACHTEN werden im Semi Custom Verfahren nach Kundenwunsch erstellt.
    Der Schwedische Eigner wollte bewusst keine Dinghy Garage da für Ihn ein sehr grosses Beiboot mit einem 60 PS Aussenbordmotor wichtiger war.
    Ihre Äusserungen sind daher nicht korrekt und für die Allgemeinheit wenig hilfreich. Man sollte sich vorher einfach mal besser informieren und nicht Unwissenheiten bloggen.
    Mit besten Grüssen
    Ein Kenner

    • 5. April 2018 at 07:08 — Antworten

      Hallo „Kenner“,
      das ist/war mir schon klar, dass diese Oyster Yacht nach Kundenwunsch gefertigt wurde.

      Meiner Meinung nach würde trotzdem das Gesamterscheinungsbild der Yacht ohne Dingy am Vorschiff besser aussehen. Und meine persönliche Meinung lasse ich mir von einem anonymen „Kenner“ nicht nehmen.

      LG Markus

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .