Segeln Italien

Cefalù, ein Touristenmagnet Siziliens

Die Küstenstadt Cefalù an der Nordküste von Sizilien gehört neben Taormina zu den beliebtesten Touristenorten Siziliens. Kein Wunder bei der traumhaften Kulisse, oder?

Wir nähern uns dem malerischen Fischerort Cefalù von Osten kommend und lassen die Marinaeinfahrt Backbord liegen.

Der 269 Meter hohe Berg im Hintergrund des Hafens und der Stadt ist schon von weitem gut zu erkennen. Auch der große weiße Leuchtturm, wie hier in der Bildmitte zu sehen, hilft speziell dem Navigator in der klassischen Navigation bei Nacht. Nachdem es bei meinem letzten Besuch in Cefalù nahezu windstill war, habe ich das Ankern vor der Altstadt (Google-Maps) dem Anlegen in der Marina (Google-Maps) vorgezogen.

Man ankert auf gut haltendem Sandgrund auf nur 3 bis 4 Meter Wassertiefe mit grandioser Aussicht auf die Altstadthäuser und den kleinen Altstadt-Strand…

Wenn man die Stadt erkunden will, kann man mit dem Dinghy gut und einfach an der alten Kaimauer anlanden und dort das Beiboot festmachen. Jetzt möchte ich Euch noch ein paar Impressionen von der Altstadt Cefalù zeigen.

Impressionen von der Altstadt Cefalù

Ein Highlight und Blickfang von Cefalù – die normannische Kathedrale. Den Normannendom, wie das festungsähnliche Bauwerk aus dem 12. Jahrhundert mit aufwändigen byzantinischen Mosaiken und imposanten Zwillingstürmen auch genannt wird, sollte man sich bei einem Besuch von Cefalù unbedingt ansehen.

In der pittoresken Altstadt mit ihren gepflasterten Gassen und engen Bogendurchgängen gibt es natürlich auch jede Menge Cafés, Bars, Eisdielen und Restaurants, die allesamt zum Einkehren einladen.

Empfohlene Revierführer und Seekarten für die Gegend

Wir haben so ziemlich alle gängigen Hafenhandbücher und Revierführer von Sizilien und Umgebung. Folgende Literatur der Region verwenden wir persönlich gerne und können sie Euch auch guten Gewissens weiterempfehlen…

Küstenhandbuch Italien: Ventimiglia – Brindisi, mit Sardinien, Sizilien und Malta* von Rod Heikell

Dieser Revierführer ist das unverzichtbare Standardwerk für jeden Yachtsegler in italienischen Gewässern. Es beschreibt sämtliche Küsten und Inseln Italiens und ist so dem Yachteigner oder Charterskipper ein zuverlässiger Begleiter vor und während des Törns. Genaue Informationen zu sämtlichen Häfen und Ankerplätzen werden ergänzt durch wichtige Informationen zu Formalitäten und Vorschriften, Klima, Wetter, Land und Leuten.

Seekarten* von Imray für die liparischen Inseln (M47). Für Sizilien und Umgebung gibt es noch folgende Charts M19, M31, M35, M36 und M49.

Sizilien Reiseführer* von Thomas Schröder. Wir schätzen die Reise- und Wanderführer vom Michael Müller Verlag sehr – speziell deren individuelle Wandertipps.

Empfohlene Yachtcharter Agentur

Für einen Chartertörn in der Gegend empfehlen wir Euch als Ausgangs- und Endmarina die Nordküste von Sizilien. Capo d’Orlando oder eine der Nachbarmarinas wie Portorosa oder Sant’Agata di Militello kommen da zur Auswahl, die über Catania oder Palermo gut per internationaler Fluganbindung erreichbar sind. Einige Charterbasen befinden sich auch in Palermo oder Tropea..

Master Yachting* gehört zu den führenden deutschsprachigen Yachtbrokern und bietet weltweit eines der umfangreichsten Yachtcharterangebote für Segelyachten, Katamarane und Motoryachten an. Wir haben früher selbst oft bei Master Yachting unsere Boote gechartert und können Euch daher deren Service wärmstens empfehlen. In mehr als 30 Revieren und in über 20 Ländern der Welt umfasst das Angebot derzeit ca. 9.000 Yachten – von der 24 Fuß Segelyacht bis hin zum 60 Fuß großen Luxuskatamaran mit Crew.
Neben dem klassischen Bareboat-Charter bietet Master Yachting auch Flottillen, Regatten und Crewed-Charter mit Skipper, Koch und Hostess an.

Wir hoffen, Ihr habt durch unseren Törnbericht einen guten Überblick über Cefalù gewinnen können. Wenn Euch unser Revierbericht gefällt, freuen wir uns über ein Like. Wenn Ihr noch Fragen oder Anmerkungen zu der Region habt, schreibt gerne einen Kommentar am Ende der Seite. Wir freuen uns natürlich auch, wenn Ihr unseren Segelblog in Eurem Freundeskreis positiv weiterempfehlt.

Previous post

Tropea, ein "must see" an der Kalabrischen Küste

Next post

Meilentörn Sizilien - Sardinien: Ein- und Zweihandsegeln

Markus Silbergasser

Markus Silbergasser

Ich bin leidenschaftlicher Fahrtensegler, Blogger, freiberuflicher Yachtredakteur und Reisefotograf mit über 29.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser. Segle als Ausgleich und Quelle der Inspiration.
Details zu meiner maritimen Ausbildung und Reviererfahrung findet Ihr hier...

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.