Segeln in GriechenlandSegeln Ionisches Meer

Großteils unter Motor nach Lakka auf Paxos

Gemütlich startet die Crew den Tag an Bord der Nambawan. Ich habe mich schon kurz nach 7.00 Uhr mit dem Dingy an Land geschlichen um in einem Hotel ins Internet zu gelangen und Blogbeiträge online zu stellen. Hier die Aussicht von der Hotelterasse auf unsere Ankerbucht Paleokastritsa
alipa-ankerplatz

Nach einem gemütlichen Frühstück sind wir dann Richtung Süden motort, nachdem leider kein Wind aufgekommen ist.

Am Schluss ist dann doch noch etwas Wind aufgekommen und so sind wir dann mit Schmetterlingkurs Richtung Paxos gesegelt.
schmetterling-segeln-paxos

In Lakka an der Nordküste Paxos angekommen, lassen wir den Anker fallen und genießen das warme und klare Wasser in der Ankerbucht.
lakka-ankerplatz

Die Idee hier zu ankern hatten natürlich auch einige andere. War aber trotzdem sehr friedlich in der Ankerbucht. Nach Sonnenuntergang sind wir dann noch mit dem Dingy in den Hafen gefahren. Eine sehr gemütliche und friedliche Atmosphäre in den Gassen erwartete uns. Nach einem guten griechischen Essen und einem Spaziergang durch die kleinen Gassen sind wir gegen Mitternacht wieder retour aufs Boot…

Ein weiterer traumhafter Tag an Bord der Nambawan geht mit Baklava und einem Glas Wein zu Ende. Kalinichta!

Previous post

Segeln nach Palaiokastritsas

Next post

Morgenspaziergang in Lakka auf Paxos

Markus Silbergasser

Markus Silbergasser

Ich bin leidenschaftlicher Fahrtensegler, Blogger, freiberuflicher Yachtredakteur und Reisefotograf mit über 40.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser. Segle als Ausgleich und Quelle der Inspiration.
Details zu meiner maritimen Ausbildung und Reviererfahrung findet Ihr hier...

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.