Segeln Slowenien

Herbsttörn nach Piran

Endlich wieder einmal ausfahren – wenn auch nur für ein paar Tage. Gerold und ich sind gestern Abend bei starkem Regen angereist und haben uns schon auf schlechtes Wetter eingestellt. Dabei hat es heute Morgen gleich aufgerissen und seither lacht die Sonne herunter. Am Vormittag haben wir noch ein Ersatzteil für die Nambawan besorgt und Lebensmittel gebunkert. Um ca. 11:00 Uhr legten wir dann ab.

Gerold beim Steuern aus der Lagune Richtung offenes Meer…
gerold-am-steuer-talbenstrasse

Die Überfahrt nach Piran war gemütlich warm, leider aber ohne Wind, daher mussten wir die gesamte Strecke motoren. In Piran ankerten wir wie gewohnt auf der Nordseite hinter der Kirche auf ca. 8 Meter Wassertiefe. Wir haben dann gleich mal das Dingy startklar gemacht und sind an Land motort.

Hier ein paar Stimmungsbilder von unserem Landausflug in Piran…
piran-hafen
nambawan-in-piran-vor-anker
piran-kirche

Nachdem das Wetter und das Licht gerade so optimal waren, spazierten wir auch noch zur Stadtmauer bzw. Festung hinauf und riskierten den einen Euro Eintritt…
piran-festungsmauer
piran-stadt
piran-stadtmauer
piran-festung-sonnenuntergang

Danach wieder die engen Gassen hinunter ins Stadtzentrum von Piran…
piran-enge-gassen

Jetzt war es an der Zeit, ein passendes Lokal für einen Sundowner und ein Abendessen zu finden.
piran-hafenstrasse
piran-hafenpromenade

Es war nicht sonderlich schwer, ein passendes Lokal an der Strandpromenade zu finden. Fast kitschig war der Sonnenuntergang wieder einmal während dem Abendessen…
piran-sunset
piran-abendrot

Previous post

Zum zweitägigen ISAF Sicherheitstraining angemeldet

Next post

Barcolana Classic 2013 live miterlebt

Markus Silbergasser

Markus Silbergasser

Ich bin leidenschaftlicher Fahrtensegler, Blogger, freiberuflicher Yachtredakteur und Reisefotograf mit über 29.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser. Segle als Ausgleich und Quelle der Inspiration.
Details zu meiner maritimen Ausbildung und Reviererfahrung findet Ihr hier...

1 Comment

  1. Peti
    13. Oktober 2013 at 13:37 — Antworten

    Klasse, Gruß aus Thailand. …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.