Segeln Thailand

Koh Khai Nok Badestopp, dann weiter nach Koh Yao Yai

Wieder einmal lichteten wir den Anker sehr früh morgens und segelten Richtung Koh Khai Nok bei super Nordostwind hart am Wind.
segeln-andamanensee

Kurz vor Mittag erreichten wir die wunderschöne Insel Koh Kai Nok. Auf ca. 12 Meter Wassertiefe ankerten wir an der Nordseite der Insel und fuhren mit dem Dingy an Land.koh-khai-nok-ankern

Ein schneeweißer Strand und klasklares Wasser erwartete uns. Also auf zur Inselerkundung, schwimmen, schnorcheln und zum Mittagessen an einer der zahlreichen Strandkneipen…
koh-khai-nok-schwimmen
papagei

Die vielen Fische im Wasser faszinierten uns…

Vor der Weiterfahrt nahmen wir noch einen Drink an der idyllischen Strandbar mit Blickkontakt zu unserer Yacht…
koh-khai-nok-strandbar

Einfach wunderschön, leider müssen wir weiter. Hier lassen wir die nahegelegene Insel Koh Khai Nai steuerbord liegen – diese ähnlich schöne Insel wollen wir morgen in der früh besichtigen, wenn noch keine Touristen auf der Insel sind und wir die Insel für uns alleine haben…
koh-khai-nai

Jetzt geht es die letzten 3 Seemeilen unter Motor zur Südwestküste der Insel Koh Yao Yai, wo wir die heutige Nacht verbringen wollen…
unter-motor

Wieder einmal eine traumhaft schöne Küstenlandschaft. Wir ankern vor einem kleinen Resort, wo wir zu Abend essen werden…
koh-yao-yai-ankerplatz

Beim Resort hatten wir wieder Wlan, das es eigentlich schon fast überall in Thailand gratis zum Benutzen gibt. Noch ziemlich langsam, aber es funktioniert.

Hier noch ein Stimmungsbild vom Sunset, das wir vom Abendessen vom Strand aus gemacht hatten…Sunset Koh Khai Nok

Man darf nicht vergessen, derzeit ist hier Hochsaison und wir sind die einzige ankernde Yacht weit und breit – einfach traumhaft schön!

Previous post

Segeln nach Koh Racha Yai inkl. Inselerkundungen

Next post

South Koh Yao Yai Badestopp, dann zurück zur Yacht Haven Marina

Markus Silbergasser

Markus Silbergasser

Ich bin leidenschaftlicher Fahrtensegler, Blogger, freiberuflicher Yachtredakteur und Reisefotograf mit über 33.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser. Segle als Ausgleich und Quelle der Inspiration.
Details zu meiner maritimen Ausbildung und Reviererfahrung findet Ihr hier...

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.