Segeln ItalienSegeln Kroatien

Nach 48 Stunden in Peschici angekommen

Es läuft wie am Schnürchen. Die Nambawan pflügt seit 48 Stunden durch die Adria. In der Nacht bei bis zu 30 Knoten Wind bis zu 9 Knoten schnell. Am Tag ist es ihr und uns fast zu heiß und da muss dann teilweise der Motor aushelfen…

Zwischendurch passt dann aber immer wieder mal der Wingaker – jetzt sind wir schon eingespielt und schnell beim Segelwechseln…
Hier unter Wingaker gestern Abend vor den Kornaten
unter-wingaker-segeln

Stimmung ist gut an Bord – jetzt freuen wir uns aber alle schon auf die Ankerbucht und aufs schwimmen…

Previous post

Super Etmal am ersten Tag

Next post

GutenMorgenSpaziergang in Vieste

Markus Silbergasser

Markus Silbergasser

Ich bin leidenschaftlicher Fahrtensegler, Blogger, freiberuflicher Yachtredakteur und Reisefotograf mit über 33.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser. Segle als Ausgleich und Quelle der Inspiration.
Details zu meiner maritimen Ausbildung und Reviererfahrung findet Ihr hier...

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.