Segeln in GriechenlandSegeln Ionisches Meer

Rund um Antipaxos und weiter nach Parga ans Festland

Gemütlich starteten wir den heutigen Tag. Ich mit Blogartikel schreiben und E-Mails beantworten, die Crew mit Joggen und gemütlich Kaffee trinken und Zeitung lesen…

Um 9.30 Uhr starteten wir dann unsere Inselumrundung. Wieder auf der Suche nach einem schönen und halbwegs ruhigen Ankerplatz auf Antipaxos. Die bekannten Hotspots, wo alle anderen Boote hinfahren und ankern wollten wir wieder meiden.

Mit Hilfe des AIS konnten wir schon sehen, wo sich viele andere Boote aufhalten. Bei sehr wenig Wind frühstückten wir unter Segeln am Weg gen Süden Richtung Antipaxos mit einem deftigen englischen Frühstück. Baked Beans, Sausages, Bacon with scrambled Eggs und frischem Brot. Lecker, lecker…

Hier nun ein paar Bilder von unserer Badebucht…
ankern-antipaxos
ankerplatz-antipaxos

Nach einer Stunde baden wurde es hier aber auch ziemlich voll und laut. Wir verlassen die Bucht an der Nordwestküste Antipaxos wieder und umrunden die Insel gegen den Uhrzeigersinn…
antipaxos-umrunden
antipaxos-unter-motor

Leider war gar kein Wind, daher mussten wir bis zur Südspitze der Insel unter Motor fahren. Bei gutem Sound aber auch durchaus erträglich…
antipaxos-suedspitze

An der Südküste der Insel kam endlich Wind auf und von da an segelten wir gemütlich mit Halbwindkurs nach Parga ans Festland.
nach-parga-unter-segeln

Ganz entspannt und relaxed ankerten wir diesmal vor dem Ort Parga südlich der kleinen vorgelagerten Inseln. Nur zwei weitere Segelyachten gesellten sich bis am Abend dazu.
parga-ankerplatz-naehe-stadt

Nun gab es Spaghetti mit griechischem Salat. Im Anschluss wieder Schwimmen, Lesen oder Dösen an Bord der Nambawan.

Am Abend wollten wir dann aber nochmals die Stadt erkunden. Hier ein paar Stimmungsbilder vom Ausflug…
ankerplatz-parga-sonnenuntergang
parga-hafenpromenade
maiskolben-grillen
parga-bei-nacht
parga-schmale-gassen
parga-von-oben
parga-vorgelagerte-insel

In Gedenken an Stephan, mit dem ich im Jahre 1988 schon einmal hier war, und der uns nach einer kurzen, aber schweren Krankheit viel zu früh verlassen hat…kerze-fuer-stephan

Previous post

Gemütlichen Abend in Gaios verbracht

Next post

Mobiles Office in Parga

Markus Silbergasser

Markus Silbergasser

Ich bin leidenschaftlicher Fahrtensegler, Blogger, freiberuflicher Yachtredakteur und Reisefotograf mit über 40.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser. Segle als Ausgleich und Quelle der Inspiration.
Details zu meiner maritimen Ausbildung und Reviererfahrung findet Ihr hier...

No Comment

Leave a reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.