Segeln ItalienSegeln SlowenienSegeln Venedig

Segeltörn nach Venedig und Grado

Intensive Arbeitstage von 12 Stunden und mehr und ein strenger Winter brachten unsere Work-Life-Balance ins Wanken und ließen uns den Start in die Segelsaison mehr denn je herbeisehnen. Sämtlichen Schlechtwetterprognosen zum Trotz und mit Schwerwetterzeug im Gepäck hieß es am Gründonnerstag bei strahlendem Sonnenschein „Leinen los“ in Izola.
Der Bordeinkauf war rasch erledigt; am frühen Nachmittag ging’s bereits nach Piran zum Ausklarieren (dank Schengen für eine Fahrt nach Italien gar nicht mehr erforderlich wie uns der Hafenmeister dezent erinnerte) und dann unter Segel auf zu italienischen Ufern. Den ersten Segeltag ließen wir in der Natur vor Anker in Porto Buso bei einem 3-gängigen Fischmenü samt Weinbegleitung ausklingen.
Am nächsten Tag begrüßte uns Venedig mit Sonnenschein; da konnten wir einer Sightseeing-Tour auf eigenem Kiel nicht widerstehen, bevor wir in die Marina San’Elena im gleichnamigen charmant verschlafenen Stadtteil von Venedig einliefen. Die ersten Sonnenstrahlen im Gesicht, der erste Cappuccino im Freien, die Gelassenheit des Südens, der Geruch des Meeres…geerdet spazieren wir durch die Stadt und besuchen unsere Lieblingsplätze weit abseits der Touristenpfade. Der Fischmarkt lädt uns ein, unsere Kochkünste an Bord zu erweitern.

Auch Marinas werden nicht jünger, so soll auch unsere Lieblingsmarina in Venedig in naher Zukunft kräftig modernisiert und ausgebaut werden; schade wie wir finden. Am nächsten Tag geht es entlang der Dalbenstraßen auf Lagunenrundfahrt. Zu unserer Freude ist dieses Frühjahr bereits relativ gründlich ausgebaggert!
Im kleinen Fischerhafen von Burano legen wir an und genießen einen Rundgang durch das malerisch bunte Dorf sowie exzellenten Fisch.
Nach zwei Tagen Venedig und Umgebung geht es weiter nach Grado, wo wir an den Fischerbooten vorbei durch einen engen Kanal zum Stadthafen fahren, um dort an einer Boje festzumachen. Nachdem wir den Segeltag im Salon gemütlich ausklingen ließen, lockte uns noch Livemusik in eine der Hafenkneipen.
Am Ostermontag segelten wir retour nach Izola und mussten einmal mehr feststellen, dass ein Kurztörn viel zu schnell vorüber ist! Venedig, wir kommen wieder!

Törntipp: Unter Segeln nach Venedig: als pdf downloaden (6 Seiten): Routenplanung, Marinas und Restaurants…
Eine von mir als Gastautor verfasste Story in der Yachtrevue 07/2013. Österreichs führendes Magazin für Wassersport!

Previous post

Segeltörn Liparische Inselwelt

Next post

Segeltörn-Pula-Unije-Susak-Mali-Losinj-Dugi-Otok etc.

Markus Silbergasser

Markus Silbergasser

Ich bin leidenschaftlicher Fahrtensegler, Blogger, freiberuflicher Yachtredakteur und Reisefotograf mit über 29.000 Seemeilen Erfahrung im Kielwasser. Segle als Ausgleich und Quelle der Inspiration.
Details zu meiner maritimen Ausbildung und Reviererfahrung findet Ihr hier...

No Comment

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.